Über uns

Was wir wollen.

 

Das Ziel jeder Rot-Kreuz-Arbeit ist es, die Menschlichkeit zu fördern, menschliches Leid zu verhindern und zu lindern. Um dafür frei zu sein, ergreift das Rote Kreuz keine Partei; so kann es über alle politischen und weltanschauliche Grenzen hinweg helfen. Um diese Freiheit erhalten zu können, ist es auf die Unterstützung durch Geldspenden und freiwillige Mitarbeit angewiesen.

 

Was wir machen.

 

In Weidenbach verwirklichen wir diese Ziele durch unsere Mitarbeit im Sanitätsdienst, durch die Organisation von Blutspende-Terminen und die Ausbildung der Bevölkerung in Erster Hilfe. Außerdem stellen wir eine Sanitäts-Schnelleinsatzgruppe, die dann zum Einsatz kommt, wenn die Kapazitäten des Rettungsdienstes ausgeschöpft sind. Darüber hinaus wirken wir im Katastrophenschutz mit. Einzelne Mitglieder mit besonderer Qualifikation arbeiten auch im Rettungsdienst mit.

Wer wir sind.

 

Wir sind eine Rot-Kreuz-Gemeinschaft mit 25 aktiven und der gleichen Zahl nicht mehr aktiven Mitgliedern, die 1960 gegründet wurde. Mittelpunkt unseres Gemeinschaftslebens sind die etwa 14tägigen Zusammenkünfte, bei denen wir uns fortbilden, Neuigkeiten austauschen und unsere Kameradschaft pflegen Wir sind für Interessierte und neue Mitglieder stets offen. Unser Programm finden sich hier.

 

Die Bereitschaftsleitung besteht aus diesen vier Personen:

 

  • Bereitschaftsleiter              Martin Stumpf
  • 1. Stv. Bereitschaftsleiterin Ingeborg Totzauer
  • 2. Stv. Bereitschaftsleiter    Oliver Pockberger
  • Bereitschaftsarzt                Wolfgang Weng

 

Der Nachwuchs trifft sich beim Jugendrotkreuz Weidenbach, Näheres hier.